Edit Content

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit. Etiam velrisus imperdiet gravida.

Denpasar

Badung

Gemeinsame Erklärung zum Kernenergie-Gipfel in Brüssel

An die Staats- und Regierungschefs der Welt: Starten Sie einen globalen Messmer-Plan!

Wir fordern die Staats- und Regierungschefs der Welt auf, einen globalen Messmer-Plan zu entwickeln, um bis 2050 insgesamt 1200 großen Reaktoren zu errichten.

Energie ist die Grundlage menschlichen Wohlstands. Die Geschichte des letzten Jahrhunderts ist die Geschichte des Aufstiegs der Menschheit aus Armut durch Zugang zu mehr Energie. Heute dominieren jedoch fossile Brennstoffe den globalen Energiemix und verschärfen die Klimakrise.

Angesichts der drängenden Probleme durch die Erderwärmung und der anhaltenden weltweiten Energiearmut und -ungleichheit, insbesondere im globalen Süden, rufen wir die Staats- und Regierungschefs der Welt auf, auf globaler Ebene den Erfolg des französischen Messmer-Plans zu wiederholen, der zu einer raschen Einführung der Kernenergie in Frankreich führte.

Über den gesamten Lebenszyklus hinweg zeichnet sich Kernenergie durch niedrige Kohlenstoffemissionen, einen geringen Flächenbedarf und einen geringen Rohstoffverbrauch aus. Dies macht sie zu einer unverzichtbaren sauberen Energiequelle, mit der die Menschheit sowohl dem Klimawandel als auch dem Artensterben begegnen kann.

Unzählige Studien und Berichte renommierter Organisationen, darunter die Kernenergie-Agentur der OECD und der IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), bestätigen die Bedeutung der Kernenergie für das Eindämmen des Klimawandels und die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs). Angesichts der eskalierenden globalen Erwärmung ist der Einsatz sauberer Energien wie Kernkraft, Wasserkraft, Sonnen- und Windenergie dringlicher denn je.

Ein ernsthafter weltweiter Vorstoß für die Errichtung neuer Kernkraftwerke würde nicht nur unsere Klimaziele voranbringen, sondern auch erheblichen sozialen und wirtschaftlichen Nutzen mit sich bringen, etwa die Schaffung von Arbeitsplätzen, technologische Innovationen und die Stärkung der Energiesicherheit. Voraussetzung und Schlüssel zum Erschließen des Potenzials der Kernenergie sind die Harmonisierung von Vorschriften und Genehmigungen, die Förderung der Standardisierung, die Sicherstellung des Zugangs zu geeigneten Finanzierungsinstrumenten und die Straffung der Lieferketten.

Der Aktionsplan muss wahrhaft global sein und sicherstellen, dass sowohl die entwickelten als auch die sich entwickelnden Gesellschaften die Möglichkeit haben, einen hohen Lebensstandard zu erreichen oder zu sichern und gleichzeitig ihre Bürger vor Klimaextremen zu schützen. Gerade während Klimaextremen bietet die Zuverlässigkeit der Kernenergie ein stabiles Rückgrat der Energieversorgung und garantiert den Zugang zu lebenswichtigen Dienstleistungen wie Heizung und Kühlung.

Umfragen zeigen: Weltweit sprechen sich die Bürger mit überwältigender Mehrheit für das Einbeziehen der Kernenergie in die globale Wende zu sauberer Energie aus – selbst in Ländern, die der Kernenergie traditionell ablehnend gegenüberstanden. Diese öffentliche Unterstützung nicht zu nutzen, hieße, noch mehr Zeit zu verlieren und möglicherweise die vom IPCC skizzierten extremeren Szenarien des Klimawandels zu erleben.

Wir fordern die Staats- und Regierungschefs der Welt auf, die sich bietende historische Chance zu ergreifen und gemeinsam an einer sauberen, sicheren und nachhaltigen Welt für künftige Generationen zu arbeiten.

Du willst/Deine Initiative will auch unterschreiben? Toll!
Zum Englischen Original der gemeinsamen Erklärung und zu den Unterschriften geht es hier: https://www.weplanet.org/nuclearjointstatement